Der Versicherungsmakler

Ein guter Versicherungsmakler erklärt seine Versicherungen einfach

Ein Agent verkauft im Unterschied zum nicht freien Versicherungsvertreter, Versicherungs- u. Kapitalprodukte für eine Unzahl von Unternehmen. Er vertritt im Großen und Ganzen die Interessen seiner Mandanten und nicht die der Versicherer. Zur Ausübung des Berufes des Agenten sollte er eine gute Ausbildung (IHK Fachmann oder Versicherungskaufmann)besitzen , um die Abnahme zur Ausübung des Berufes des Maklers zu bekommen . Um seinen Job richtig gut zu machen , sollte es sich ein guter Versicherungsmakler zum Ziel setzen seine Dienstleistung einfach zu halten , so dass er seine Versicherungen erklärt und entsprechend beim Kunden ein plausibles Verständnis erzeugt wird !

Er hat Wissen in den meisten Sparten, z.B.:

Risikoversicherungen:

Hausratversicherung ,Vermögensschadenhaftpflicht ,Fahrerschutzversicherung ,Leitungswasserversicherung
Reiserücktrittsversicherung ,Verkehrsrechtsschutzversicherung ,Vollkaskoversicherung

Vorsorgeversicherung:

Riester-Rente ,Basisrente ,Dread Disease ,Pensionskasse ,Kapitallebensversicherung
Krankenvollversicherung ,Krankenhaustagegeldversicherung

Die meisten Makler sind so bezeichnete Tausendsassa, welche das komplette Angebot der differenzierten Produktwelten anbieten. Es existieren darüber hinaus aber auch hoch spezialisierte Makler, welche sich nur auf ein einzelnes Gebiet fixieren. So gibt es zum Beispiel Makler, welche nur Versicherungsprodukte der Altersvorsorge oder Krankenversicherungen an den Mann bringen. Auch gibt es Vermittler, welche für einzelne Gruppen anbieten, dies sind beispielsweise Vermittler welche bloß für Versender beraten und vertreiben. Diese sogenannten Spezialmakler haben dann in dieser Sparte außergewöhnlich viel Know How und können auch andere Maklerkollegen mit Ihrem Spezialwissen unterstützen. Weitere Infos hier !

Der Versicherungsagent vertreibt seine Produktwelten auf viele Weisen. Dabei erschliesst er immer neue Verkaufsmöglichkeiten und probiert neue Interessenten zu erreichen, welche er beraten kann. Der Versicherungsmakler verdient seine Einnahmen durch Courtagen und Provisionen, welche er von Versicherungsunternehmen erhält. Auch gibt es Makler, die auf Honorarbasis tätig werden.

Ein Makler ist nicht an eine Gesellschaft abhängig gebunden sondern behält den Überblick und kann eine Menge von Versicherungsprodukten anbieten. Die Mandanten erhalten Empfehlungen, welche auf ein gutes Leistungsverhältnis geprüft wurden. Im Schadenfall steht der Versicherungsagent fähig an der Seite des Mandanten und hilft Ihm beim Kommunikationsaustausch mit dem Versicherungsunternehmen

Für Fehlentscheidungen, welche der Versicherungsagent trifft, haftet er. Um die Verantwortlichkeit zu versichern, schliesst der Versicherungsagent eine Vermögensschadenhaftpflicht für sein Unternehmen ab. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Daneben muss der Versicherungsagent alles notieren. Dies schreibt die Vermittlerrichtlinie vor.

One Comments Post a Comment

Unsere aktuellen Tipps !



PKV Tarifwechsel



Beliebte Artikel

Folgen Sie jetzt diesem Blog !

Versicherungsvergleiche