Checkliste Versicherungen Unternehmen

Wie sind Unternehmen versichert ?

Nicht nur Einzelpersonen müssen ihr Hab und Gut versichern – Unternehmen auch! Dabei haben diese ganz andere Ansprüche und Versicherungssummen an ihre Versicherer. Dabei gilt es nicht nur das eigene Vermögen zu schützen, sondern auch die eigenen Mitarbeiter und Immobilien. Bei großen Unternehmen geht der Überblick über was versichert werden sollte und was nicht schnell verloren. Deswegen macht es Sinn mit einer Checkliste Versicherungen Unternehmen zu arbeiten.

Viele große Unternehmen haben deshalb mittlerweile erkannt, dass nicht nur alle Versicherungen, sondern auch Gehaltsabrechnungen outsourcen Aufwand und auch Geld einspart. Externe Anbieter übernehmen dann die meiste Arbeit und helfen den Unternehmen mit ihren Kompetenzen weiter. Doch welche Versicherungen braucht ein Unternehmen überhaupt? Das klären wir im Folgenden mit der Checkliste Versicherungen Unternehmen.

Diese Versicherungen braucht Ihr Unternehmen – Checkliste Versicherungen Unternehmen

Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmen. Sie schützt vor Schadenersatzansprüchen, die schnell die Existenz ganzer Betriebe bedrohen können. Kommt es durch eine erbrachte Leistung zu einem Schaden bei dritten, so greift hier die Berufshaftpflichtversicherung.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen die Vermögensinteressen Ihrer Kunden vertreten, kann schnell ein hohes finanzielles Risiko entstehen. Um vor diesem abgesichert zu sein, greifen die meisten beratenden unternehmen zu einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. So brauchen Sie keine Sorge vor Schadenersatzansprüchen Ihrer Kunden haben. Besonders für Finanzberater, Immobilienmakler und Unternehmensberater ist diese Art der Versicherung zu empfehlen.

Kommt es zu einem Sachschaden an Lagern, Gebäuden oder Produktionsstätten, so sind oftmals die Sachgegenstände versichert. Laufende Kosten jedoch stehen in diesen Zeiten meistens verringerten Einkünften gegenüber. Dagegen schützt eine Betriebsunterbrechungsversicherung.

So versichern Sie Ihren Unternehmenssitz !

Wenn ein Unternehmen Eigentümer von Immobilien ist, so sollte es diese auch versichern. Dafür ist eine gewerbliche Gebäudeversicherung zu empfehlen. Bei Beschädigungen oder gar der Zerstörung eines Unternehmensgebäudes geht schnell die lokale Basis dieses Unternehmens verloren. Dies kann dann vielleicht sogar die Existenz der Mitarbeiter und Unternehmer gefährden. Kommt es zu finanziellen Verlusten durch Reparaturen an beschädigten oder zerstörten Gebäuden, so schützt die gewerbliche Gebäudeversicherung vor diesen.

Eine Inhaltsversicherung hingegen schützt den Inhalt – Also das Inventar und die Räumlichkeiten – der Unternehmensgebäude. Kommt es zum Brand oder Wasserschäden, kann ein finanzieller Schaden somit vermieden werden. Die Inhaltsversicherung ist also die Hausratversicherung eines Unternehmens.

Checkliste Versicherungen Unternehmen Zusammenfassung

  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Gebäudeversicherung
  • Inhaltsversicherung

2 thoughts on “Checkliste Versicherungen Unternehmen

  1. […] sie am falschen Ende gespart haben, bemerken viele Unternehmer meist erst dann, wenn der Worst-Case eintritt: Ein Mechaniker schrottet den teuren Luxuswagen des […]

  2. […] Online Vergleichsportale helfen einem besonders bei Versicherungen für Unternehmen stetig weiter. Es kommt hierbei natürlich auch darauf an, wie viele Kraftfahrzeuge das Unternehmen […]

Schreibe einen Kommentar